pro passivhausfenster
smart win
  Home
Handwerkskunst in Teamarbeit
... spart Ihre Heizkosten und damit bares Geld
Zertifizierte Passivhaushandwerker
... das Wissen macht den Unterschied
Schönheit und Energieeffizienz in Partnerschaft
... schmeicheln Ihren Augen und schonen den Geldbeutel
Auf die Details kommt es an
... der Fachmann hat den Durchblick

smartshell - Handwerk und Passivhaus als perfekte Symbiose

Die Qualifikation des Bauhandwerks ist der Schlüssel zur hochwertigen wie energieeffizienten Erstellung und Sanierung unserer Gebäude. Das Wissen um das energieeffiziente Bauen ist in den letzten Jahren enorm angestiegen. Dieser wichtige Wissenszuwachs ist in weiten Bereichen des Bauhandwerks noch nicht angekommen. Die Ausbildung zum zertifizierten Passivhaushandwerker leistet hier Abhilfe.

Das Bauhandwerk ist der bevorzugte Ansprechpartner bei allen Entscheidungen in Bezug auf Dämmstandard und Auswahl der verwendeten Komponenten. Derzeit denken die Bauhandwerker maßgeblich in den Schubladen der eigenen  Gewerke. Die Lösung unserer Energieprobleme, welche zu mehr als einem Drittel von unseren Gebäuden verursacht werden, kann ohne eine neue gewerkeübergreifende Denkweise nicht gefunden werden.

Die Kooperation smartshell, welche ein Teil der im Dezember 2010 gegründeten pro Passivhausfenster GmbH ist, vereinigt die Gewerke Gebäudehülle, Lüftung und Fenster unter einem Dach.

Schon zum Starttermin verfügt smartshell über vier vom Passivhausinstitut zertifizierte Wand- und Bausysteme, welche die Bereiche Holzleichtbau, Massivbau und Sanierung abdecken. Die Zertifizierung eines Wand- und Bausystem sammelt das gesamte Detailwissen einer Bauweise handwerkergerecht zusammen. Exakte Beschreibungen aller Details in Bezug auf Luftdichtigkeit, Winddichtigkeit und das wärmetechnische Verhalten werden so verständlich und anwendbar in die Hände des Bauhandwerkes gelegt.

Die Kosten dieser Entwicklungen werden in der Kooperation auf die Schultern aller Kooperationspartner verteilt.

Die Kosteneffizienz energetischer Maßnahmen ist aufgrund unserer enormen Energiekosten sehr hoch. Die Meinung der Allgemeinheit und der Baubeteiligten steht hier in grobem Ungleichgewicht zur Realität. Eine exakte Projektierung mit Bestimmung der späteren Heizkosten findet meist nicht statt. Die vom Gesetzgeber eingeforderten Kategorisierungen (EnEV) des Energiebedarfs führen zuverlässig zu Fehlentscheidungen in Bezug auf die Jahreskosten beim Betrieb der Gebäude. Das gleiche gilt für die Lebenszykluskosten. Mittels einer Vorprojektierung mit dem smartshell-eigenen  Softwarebausteins phquick kann jeder Bauhanderker den späteren Heizwärmebedarf bei Neubau und Sanierung garantieren. Diese Projektierung muss immer am Anfang der geplanten Baumaßnahme stehen und ist fester Bestandteil jeglicher Arbeit von smartshell.

Die Stärke unserer Kooperation liegt im gegenseitige Vertrauen und der tatkräftige Zusammenarbeit. Wechselnde Treffen bei einem der Partnerbetriebe fordern zum Einbringen von Ideen, Verbesserungsvorschlägen und Erfahrungen auf. In der Praxis auftretende Probleme werden analysiert und diskutiert. Innerhalb dieses Prozesses werden gemeinsam neue Lösungen erarbeiten. Alle neu erarbeiteten Detaillösungen fließen unmittelbar in  die jeweiligen Beschreibungen und Zertifizierung der Wand- und Bausysteme und stehen sofort wieder allen Partner zur Verfügung.

Die Einnahmen aus den Lizenzgebühren dienen ausschließlich der Finanzierung von Weiterentwicklungen, Prüfkosten, der Anschaffung von spezifischen Werkzeugen sowie dem gemeinsamen Marktauftritt.

Durch das Teilen der Prüf-, Zertifizierungs- und Entwicklungskosten können die Partner auch als Kleinbetriebe allen technischen und normativen Vorschriften nachkommen und sich auf dem Markt mit geprüften und zertifizierten innovativen Produkten platzieren.

Bei der Aufnahme eines neuen Partners sind Kooperationsbereitschaft und Einsatz bei der Verbreitung des Passivhausstandards wichtige Kriterien. Die aktive Mitarbeit in den regionalen Passivhausnetzwerken vor Ort sehen wir als Voraussetzung für erfolgreiches Schaffen unserer Kooperationspartner.

Wir treten jährlich auf der Internationalen Passivhaustagung auf und stellen die neuesten Entwicklungen an unserem Stand vor.

Inzwischen ist die Produktfamilie auf vier zertifizierte Wand- und Bausysteme angewachsen:

smartshell solid für den Massivbau

smartshell timberframe G und smartshell timberframe E für den Holzleichtbau

smartshell reno für die Sanierung

Schritt für Schritt werden weitere Bauweisen in gleicher Weise analysiert und handwerkergerecht dokumentiert.